Sie oder Ihr behandelnder Arzt setzen sich mit uns in Verbindung.

Sie erhalten nach telefonischer Rücksprache mit uns eine schriftliche Terminbestätigung inkl. einer Auflistung aller von uns benötigten Unterlagen und eines individuell erstellten Patientenfragebogens.

Bitte bringen Sie für den Erstbesuch folgende Unterlagen mit:

  • Überweisung vom Haus- oder Facharzt
  • Versichertenkarte
  • Liste aller Medikamente mit Hersteller und Dosierung (oder Beipackzettel), die Sie regelmäßig einnehmen
  • Aktuelle Befunde vorheriger Untersuchungen (Krankenhausbehandlung, Laborwerte, Röntgenbilder, CT/MRT-Aufnahmen auf CD)
  • Unterlagen über Vorbehandlungen
  • Schwerbehindertenausweis
  • Bescheinigung über eine Pflegestufe
  • Ausgefüllter Patientenfragebogen

Den Fragebogen sollten Sie bitte sorgfältig und in Ruhe ausfüllen, aus diesem Grund wird dieser Ihnen mit der schriftlichen Terminbestätigung vorab zugeschickt. Sollten Sie die Möglichkeit haben, uns Ihre Unterlagen vor Ihrem ersten Termin per Post oder Fax oder auch persönlich zukommen zu lassen, kann sich Ihr behandelnder Arzt im Vorfeld ein umfassendes Bild von Ihrer Erkrankung machen.

Einen Angehörigen oder eine Vertrauensperson können Sie gerne zu Ihren Terminen bzw. Gesprächen mitbringen. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch telefonisch zur Verfügung.

Für einen Besuch in unserer Praxis vergeben wir in aller Regel einen festen Termin. Sollten Sie einmal verhindert sein und können einen Termin nicht wahrnehmen, lassen Sie es uns bitte rechtzeitig wissen.

 

Diagnostik

  • Abklärung bei Tumorverdacht / Tumordiagnostik
  • Blutuntersuchung
  • Sonografie (Ultraschalluntersuchung)
  • Knochenmarkpunktion und Beurteilung
  • Lymphknotenpunktion
  • Pleurapunktion (Punktion von Lungenwasser)
  • Aszitespunktion (Punktion von Bauchwasser)
  • Liquorpunktion (Punktion von Nervenwasser)
  • Konsiliaruntersuchung
  • EKG
  • Einholen einer Zweitmeinung

 

Therapie

  • Ambulante Chemotherapie
  • Immuntherapie / Antikörpertherapie
  • Hormontherapie
  • Targeted Therapie (zielgerichtete Therapien)
  • Therapie mit Immunglobulinen
  • Transfusion Blut und Thrombozyten
  • Punktion von Pleuraergüssen und Aszites
  • Onkologische Schmerztherapie
  • Verlaufsbeobachtung und Nachsorge
  • Soziale Beratung
  • Familienberatung
  • Koordination interdisziplinärer Mit- und Weiterbehandlung
  • Koordination psychoonkologischer Betreuung
  • Koordination Ernährungsberatung

 

Studien

Klinische Studien sind ein unverzichtbarer Bestandteil in der Forschung, um die Behandlungsmöglichkeiten von hämatologischen und onkologischen Erkrankungen kontinuierlich zu verbessern.

In unserer Praxis kann Ihnen die Teilnahme an klinischen Studien angeboten werden, somit haben sie die Möglichkeit neben der konventionellen Therapie innovative Therapiekonzepte zu erhalten.

Die Teilnahme an einer klinischen Studie ist freiwillig und wird im ausführlichen Arzt-Patientengespräch gemeinsam entschieden.

Studienbüro: Clinical Research Stolberg GmbH, Steinfeldstrasse 7, Stolberg

Matthias Groschek

Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie-Onkologie, Palliativmedizin, Prüfarzt

1987–1993 Studium der Humanmedizin Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1993–1995 Arzt im Praktikum im Heilig Geist Hospital in Bingen

1995–1999 Assistenzarzt im Mathias-Spital Rheine

1999–1999 Assistenzarzt Medizinische Klinik IV, Hämatologie, Onkologie der Universität Aachen

1999–2001 Assistenzarzt St. Marien-Hospital Lüdinghausen

2001–2003 Assistenzarzt Medizinische Klinik II,  St. Johannes-Hospital Dortmund

2003–2004 Praxisassistenz in der Hämatologisch / Onkologischen Praxis Würselen

2004–2013 Niedergelassener Arzt in der Hämatologisch / Onkologischen Gemeinschaftspraxis in Würselen

2013 Niedergelassener Arzt in der Praxis für Hämatologie-Onkologie Stolberg

2020 Praxisinhaber der Praxen für Hämatologie-Onkologie Stolberg und Aachen Burtscheid

2000 Anerkennung als Facharzt Innere Medizin

2001 Anerkennung zum Diabetologen DDG

2003 Anerkennung als Schwerpunktbezeichnung Hämatologie und internistische Onkologie

2006 ESMO-Examen

2012 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin 

Dr. med. Birgit Pott

Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie-Onkologie, Prüfärztin

1988–1995 Studium der Humanmedizin an der WWU Münster

1995–1996 Ärztin im Praktikum Medizinische Klinik I, St. Franziskus Hospital Münster

1997–2001 Assistenzärztin Medizinische Klinik II, Klinikum Kreis Herford

2001–2009 Assistenzärztin Klinik für Hämatologie / Internistische Onkologie St. Antonius Hospital in Eschweiler

2009–2016 Fachärztin im MVZ Stolberg

Seit 2016 Fachärztin in der Hämatologie-Onkologie Stolberg, Matthias Groschek

2000 Promotion

2001 Anerkennung als Fachärztin Innere Medizin

2005 Anerkennung Schwerpunktbezeichnung Hämatologie / Internistische Onkologie

Silke Borchardt

Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie-Onkologie, Prüfärztin

2000–2006 Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen

2005–2006 Ärztin im Praktikum im Bethlehem Krankenhaus Stolberg

2007–2008 Assistenzärztin der Inneren Medizin im Kreiskrankenhaus Freudenstadt, Baden-Württemberg

2008–2010 Assistenzärztin der Inneren Medizin im Marienhospital Aachen

2011–2013 Assistenzärztin der Hämatologie / Onkologie im Krankenhaus Düren

2013–2019 Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie im Krankenhaus Düren

2019 Anstellung in der Hämatologie-Onkologie Stolberg, Matthias Groschek

2013 Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie

Silvia de Gavarelli

Medizinische Fachangestellte
onkologische Zusatzqualifikation
orale Tumortherapie
Schmerztherapie
Praxismanagement / Anmeldung

Andrea Scheilen

Bürokauffrau
Anmeldung

Daniel Koch

Auszubildender

 
Maryam Javadi

Medizinische Fachangestellte
onkologische Zusatzqualifikation
Labor

Viktoria Schwarz-Blasius

Medizinische Fachangestellte
Labor

 
 
Irmi Meuthen

Fachkrankenschwester
orale Tumortherapie
Therapie

Kathrin Frings

Fachkrankenschwester
onkologische Zusatzqualifikation
orale Tumortherapie
Schmerztherapie
Therapie

Anna Schmidt

Medizinische Fachangestellte
orale Tumortherapie
Therapie

Dagmar Weirauch

Medizinische Fachangestellte
Therapie

Inga Groschek

Studienkoordinatorin
Fachkrankenschwester
onkologische Zusatzqualifikation
orale Tumortherapie
Studienbüro